BONITÄT.

BONITÄT.

Bonitätsprofiling

Bonitätsprofiling ist jede Art der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten, die darin besteht, dass diese personenbezogenen Daten verwendet werden, um bestimmte persönliche Aspekte, die sich auf eine natürliche Person beziehen, zu bewerten.

Die Meisten, die das erste mal mit diesem Thema in Kontakt kommen, sind verunsichert.  Fakt ist, jeder hat eine Bonität, aber keiner spricht gerne darüber. Die meisten Unternehmen führen eine Bonitätsprüfung durch, bevor es zu einem Geschäftsabschluss kommt. Das kann beispielsweise eine einfache Online-Bestellung sein oder auch ein Kreditantrag bei einer Bank. Dabei entscheidet jedes Unternehmen selbst, wie es die Daten einer Bonitätsauskunft bewertet und welche Konditionen Ihnen als Patient/Kunde angeboten werden.

Hierbei zählt für uns hauptsächlich die Zuverlässigkeit, das Zahlungsverhalten, der Aufenthaltsort oder Ortswechsel dieser natürlichen Person. D.h. neben den internen Erfahrungswerten und Richtlinien können zusätzliche Informationen eingeholt werden.

Zu diesem Zweck erfolgt bei einer Ankaufsanfrage durch Ihren Behandler / Dienstleister eine Prüfung bei folgenden Auskunfteien:

Deutschland:

  • Creditreform Boniversum GmbH
    Hellersbergstraße 11, 41460 Neuss
  • CRIF Bürgel GmbH
    Leopoldstraße 244, 80807 München

Schweiz/Österreich:

  • Intrum AG
    Eschenstrasse 12. CH-8603 Schwerzenbach
  • CRIF AG
    Hagenholzstrasse 81, CH-8050 Zürich

 

Anhand der rückgemeldeten Daten der Auskunftei und nach Prüfung interner Informationen erhält ihr Behandler / Dienstleister ein Ergebnis. Dies spiegelt aber nur die interne Entscheidung der ZAB Abrechnungsgesellschaft wieder. Eine Weitergabe der Anfrageergebnisse (Scorewerte, bzw. Eintragungen) durch die Auskunfteien an Dritte (Behandler / Dienstleister) erfolgt nicht.

Sollte Ihr Behandler / Dienstleister ein negatives Ankaufsergebnis erhalten,  können Sie über nachfolgende Internetseiten jederzeit eine Selbstauskunft einholen:

Deutschland:

https://selbstauskunft.net/

Schweiz:

https://www.crif.ch/privatpersonen/selbstauskunft/

Österreich:

https://www.crif.at/konsumenten/selbstauskunft/

 

In einer Selbstauskunft sind alle Informationen aufgeführt, die die Auskunfteien über Sie gespeichert haben. Die Auskunft enthält Identifikationsdaten wie Name, Anschrift, Geburtsdatum und frühere Anschriften, Daten aus amtlich-öffentlichen Quellen (z. B. Gerichtsdaten) sowie Hinweise zum Zahlungsverhalten. Außerdem finden Sie in der Auskunft einen sogenannten Scorewert, der die Wahrscheinlichkeit Ihres zukünftigen Zahlungsverhaltens ausdrückt.

Wir empfehlen Ihnen also, sich Ihre Selbstauskunft regelmäßig einzuholen. Denn wer kann Ihre Daten besser überprüfen als Sie?