Lernen ist wie rudern gegen den Strom
– wer aufhört, treibt zurück.

ZABAcademy - Logo

Geballtes Fachwissen:

Mit der ZABacademy leistet die Abrechnungsgesellschaft einen wichtigen Beitrag gegen den Fachkräftemangel.

Viele Zahnarztpraxen übersehen das größte Potential – nämlich dasjenige, welches in der eigenen Praxis schlummert. Oft ist es nur eine Frage der gezielten Weiterbildung, um aus den eigenen Mitarbeitern qualifizierte Fachkräfte zu machen. Das Programm umfasst neben Workshops auch große Fortbildungsveranstaltungen. Diese ermöglichen Mitarbeitern und Behandlern, sich gezielt in den gewünschten Fachbereichen der Praxisabrechnung und des Praxismanagements fortzubilden und sind gut in den Praxisalltag einzubeziehen.

„Wissen, Wollen, Können machen einen guten Meister“, besagt ein Sprichwort.

Für das Wissen sorgt die ZABacademy, für das Wollen die Teilnehmer – und so wird schlussendlich Können daraus.

Eveline Glowka Geschäftsführerin, Leiterin ZABacademy

Eveline Glowka

Leiterin der ZABacademy,
Geschäftsführerin der ZAB Abrechnungs GmbH

16.03.2016 - Bodensee-Frühjahr-Seminar 2016

 

Seminarzeiten: Mittwoch, den 16.03.2016 / 9:00 Uhr bis ca. 17:00 Uhr
Veranstalter:  ZABacademy
Ort: Brigantinus, Reichenaustrasse 15 · 78467 Konstanz
Referentin: Kerstin Salhoff
Fortbildungspunkte: 8 Fortbildungspunkte
Teilnehmeranzahl begrenzt: 40
Seminarhandbuch: 35€ – für Teilnehmer im Preis enthalten
Preis pro Person: 329€ pro Person, ZAB Kunden = 299€, ab 3 Teilnehmer von einer Praxis 289€, Preise enthalten die gesetzliche UmSt.
Verpflegung: inklusive Tagungsgetränke und Pausensnacks mit Kaffee und Tee, sowie ein mehrgängiges Mittagsmenü

Seminarthema: Update GOZ / Bema

Es gibt wieder Neuerungen, die wir Ihnen im Bodensee-Frühjahrs-Seminar 2016 vermitteln möchten, damit Sie Ihr Abrechnungswissen erweitern können. Laufende Aktualisierungskommentare, Rundschreiben und unterschiedliche Abrechnungsempfehlungen erschweren uns den täglichen Abrechnungs-vorgang.  Um Honorarverluste zu vermeiden gilt es Up to Date zu sein. Deshalb erhalten Sie diesmal Informationen zum Thema Neuerungen im Bereich Bema und GOZ, Knochenmanagement sowie BEL II und Chair-Side-Leistungen. Vom Einsteiger bis zum Profi wird dieses Seminar, wie immer, Ihre Kenntnisse perfektionieren um eventuell Ärger und Umsatzeinbußen zu vermeiden.
Sie erhalten wieder viele Beispiele und eine sehr umfassende Seminarmappe.

Folgende Seminarpunkte möchten wir gerne mit Ihnen erarbeiten:

  • Wo hört der Bema auf und wo beginnt die GOZ
  • Neuerungen und Änderungen im Bereich Bema und GOZ
  • Zahnersatz-Festzuschuss unter Berücksichtigen des Schnittstellenpapiers
  • Zahntechnische Leistungen §9 „Chairside-Side-Leistungen“
  • Die Tabelle zum Knochenmanagement in Übersicht , Änderungen bei Implantologie & Suprastrukturen
  • Tipps zu den aktuellen Empfehlungen der Analogberechnungen
  • BEL II 2014- Änderung der Festzuschuss-Richtlinie ab 01.01.2016
  • Mehrkostenvereinbarungen bei:
    Prophylaxe, PZR, Füllungstherapie, Endodontie, Parodontologie, Schienentherapie, FAL
Bodensee-Frühjahr-Seminar 2015

Seminarzeiten: Mittwoch, den 25.03.2015 / 9:00 Uhr bis ca. 17:00 Uhr
Veranstalter:  ZABacademy

Ort: Brigantinus Reichenaustrasse 15 · 78467 Konstanz
Referentin: Kerstin Salhoff
Fortbildungspunkte: 8 Fortbildungspunkte
Teilnehmeranzahl begrenzt: 40
Seminarhandbuch: 35,00 € – für Teilnehmer im Preis enthalten
Preis pro Person: 329,00 € pro Person, ZAB Kunden = 299,00 €. Ab 3 Teilnehmer von einer Praxis 289,00 € Preise enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer
Verpflegung: inklusive Tagungsgetränken und Pausensnacks mit Kaffee und Tee, sowie ein mehrgängiges Mittagsmenü

Inhalt: Implantologie mit Beispielen zu der Suprakonstruktion

Seit GOZ 2012 wurden die Abrechnungsempfehlungen im BZÄK-Kommentar zur GOZ laufend verändert. Vom Einsteiger bis zum Profi wird dieses Seminar Ihre Kenntnisse perfektionieren. Von der Beratung und Patientenaufklärung bis zum Recall werden alle Schritte unter Berücksichtigung der gesetzlichen Bestimmungen erläutert. Durch den befundbezogenen Festzuschuss wird eine Implantatversorgung noch mehr von gesetzlich versicherten Patienten gewünscht. Auch Praxen, die nicht selbst den chirurgischen Eingriff vornehmen, benötigen ein Grundwissen, um auch die Suprakonstruktion entsprechend den aktuellen Bestimmungen ohne Honorareinbußen vornehmen zu können. Eine effiziente Abrechnung anhand von Fallbeispielen zu den jeweiligen Indikationsklassen wird in folgenden Bereichen erarbeitet:

 

  • Der GOZ – Paragraphendschungel und seine Formvorschriften
  • Rechtssichere Vereinbarungen
  • Aufklärung und Dokumentation
  • Die Einschränkung der Kostenerstatter – aktuelle Urteile, Hilfestellung für den Praxisalltag
  • Die Betrachtung der tatsächlichen Leistungsinhalte der GOZ 9000 – 9170
  • Was gehört zur Leistungsbeschreibung, wo greift das Zielleistungsprinzip
  • Zugriffsberechtige Leistungen aus der GOÄ, Kombinationsmöglichkeiten mit der GOZ
  • Erforderliche Analogberechnung nach GOZ und GOÄ sowie GOZ §9
  • Chirurgische und Parodontologische Begleitleistungen GOZ – Teil D
  • Chirurgische Umfeldpositionen; Augmentationen, Plastiken, Bonespreading-Bonesplitting, Sinusbodenelevationen, zweizeitige Behandlung
  • Fallbeispiele zur Implantation und deren Suprakonstruktionen
  • Material- und Laborkosten
Bodensee-Herbst-Seminar 2014

Seminarzeiten: 09:00 Uhr – ca. 17:00 Uhr
Ort: Brigantinus Reichenaustrasse 15 · 78467 Konstanz
Referentin: Kerstin Salhoff
Fortbildungspunkte: Sie erhalten gemäß den Leitsätzen der BZÄK/DGZMK für unser Ganztagesseminar 8 Fortbildungspunkte Zielgruppe: Zahnärzte, Verwaltungshelferinnen
Teilnehmeranzahl begrenzt: 40
Seminarhandbuch: 35,00 € – für Teilnehmer im Preis enthalten
Preis pro Person: 329,00 € pro Person, ZAB Kunden = 299,00 € Ab 3 Teilnehmer von einer Praxis 289,00 € Preise enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer
Verpflegung: inklusive Tagungsgetränken und Pausensnacks mit Kaffee und Tee, sowie ein mehrgängiges Mittagsmenü

Inhalt und Ziel des Seminars

 

  • Die korrekte Abdingung von außervertraglichen Leistungen
  • Möglichkeiten der Mehrkostenvereinbarung beim GKV – Patienten
  • Auszüge aus den GKV – Richtlinien und GOZ Paragraphen
  • Aufklärung und Dokumentation nach dem Patientenrechtestärkungsgesetz
  • Behandlungsvereinbarungen – auf dem neuesten Stand unter Berücksichtigung des Patientenrechtegesetzes
  • Zahnersatzabrechnung und Mehrkostenberechnung bei Gleich- und andersartigem Zahnersatz
  • Chair-Side-Leistungen nach GOZ §9 Implantatversorgungen – auch bei Ausnahmeindikationen
  • Wiederherstellungen nach Befundklasse 6 und 7 Tipps und UrteileFallbeispiele und Mehrkostenvereinbarung
  • Dentinadhäsiven Füllungen
  • Implantologie Wurzelkanalbehandlung
  • Prophylaxe und Professionelle Zahnreinigung
  • Funktionsanalytischen Leistungen
  • Schienentherapie
  • Parodontosebehandlung Die rechtswirksame Abrechnung für Vertrags- und außervertragliche Leistungen in der Praxis bei  Kassen- und Privatpatienten unter Berücksichtigung der neuen gesetzlichen Bestimmungen werden trainiert. Auf Basis der GOZ- Bestimmungen und des Schnittstellenkommentars wird klar definiert, wo die GKV Leistung endet und die private Liquidation nach GOZ/GOÄ beginnt.Welche Leistungen können analog berechnet werden- welche werden erstattet?
    Welche Leistungen dürfen dem Patienten privat in Rechnung gestellt werden?Die Themen werden nach aktueller Gesetzeslage angepasst, ggf. verändert. Das Seminar findet immer nach den Bestimmungen der jeweiligen Gesetzeslage statt.

 

Abrechnungsseminar zur neuen BEL II 2014

Seminarzeiten: 14:00 Uhr – ca. 18:30 Uhr
Veranstalter:  ZABacademy

Ort: Brigantinus Reichenaustrasse 15 · 78467 Konstanz
Referentin: Kerstin Salhoff
Fortbildungspunkte: Sie erhalten gemäß den Leitsätzen der BZÄK/DGZMK für unsere Halbtagesseminare 4 Fortbildungspunkte
Zielgruppe: Zahnärzte, Verwaltungshelferinnen, Praxis-Zahntechniker(-innen)
Teilnehmeranzahl begrenzt: 30
Seminarhandbuch: 31,50€
Preis pro Person: 195€ inkl. MWSt.
Verpflegung: inklusive Getränke und Pausensnack

Schwerpunkte der Fortbildung ist das neue BEL II 2014

Die Verhandlungen zum neuen Bundeseinheitlichen Leistungsverzeichnis für zahntechnische Leistungen (BEL) sind abgeschlossen. Das BEL II wird zum 01. April 2014 in Kraft treten.Das Seminar vermittelt Ihnen das praxisbezogene Umsetzen bei der Abrechnung.

Dieses Seminar ist nicht nur für Zahntechniker, sondern auch für Zahnärzte, deren Verwaltungs- helferinnen und dem Praxis-Zahntechniker(-innen) geeignet. In diesem Seminar wird Ihnen ein anwendbares Wissen in der Abrechnung zahntechnischer Leistungen vermittelt- auf aktuellem Stand der Neuerungen, dass Sie sofort gewinnbringend umsetzen können.

 

Workshop: Abrechnung BEB/Eigenlabor

Seminarzeiten: 14:00 Uhr – ca. 17:00 Uhr
Veranstalter:  ZABacademy

Ort: ZAB Abrechnungs GmbH Moltkestrasse 2-6 · 78467 Konstanz
Referentin: Andrea Morgenstern
Fortbildungspunkte: Sie erhalten gemäß den Leitsätzen der BZÄK/DGZMK für diese Fortbildungsveranstaltung 4 Fortbildungspunkte
Teilnehmeranzahl begrenzt: 12
Seminarunterlagen: handout-Unterlagen/Berechnungsbeispiele
Preis ZAB-Kunden: 89€
Preis externe Interessenten: 109€
Verpflegung: inklusive Getränke und Snacks alle Preise verstehen sich zzgl. der gültigen gesetzlichen UmSt.

Folgende Abrechnungsthematiken werden vermittelt

  • Modellherstellung
  • Gesichtsbogen
  • Provisorium
  • Individueller Löffel
  • Wax-up, Mock -up, Set- up
  • Schienen
  • Schablonen
  • Reparaturen
  • Prothesenreinigung
  • Reinigung Suprakonstruktion
  • Einarbeiten Locator
  • Einsetzen von Keramikteilen
  • Individuelle Farbbestimmung
  • Cerec
  • u.v.m.

 

Training: Das Geheimnis erfolgreicher Kommunikation

Seminarzeiten: 09:00 Uhr – ca. 17:00 Uhr
Veranstalter:  ZABacademy
Ort: ZAB Abrechnungs GmbH Moltkestrasse 2-6 · 78467 Konstanz
Referentin: Ute Bischop, M.A.
Zielgruppe: Behandler und Mitarbeiter
Fortbildungspunkte: Sie erhalten gemäß den Leitsätzen der BZÄK/DGZMK für diese Fortbildungsveranstaltung 8 Fortbildungspunkte
Teilnehmeranzahl begrenzt: 15
Seminarunterlagen: Handout
Preis ZAB-Kunden: 279€/259€ ab 3 Teilnehmer
Preis externe Interessenten: 299€
Verpflegung: inklusive Getränke, Imbiss und Mittagessen alle Preise verstehen sich zzgl. der gültigen gesetzlichen UmSt.

Schwerpunkte der Fortbildung sind

  • Grundlagen der Kommunikation
  • Aktives Zuhören
  • geeignete, weniger geeignete, verbotene Fragen
  • die 10 Todsünden in der Kommunikation
  • Killerphrasen
  • gelungene Patientenkommunikation – der richtige Umgang mit Patienten
  • das Vertrauen des Patienten gewinnen
  • mehr Erfolg bei Preis- und Verkaufsgesprächen
  • der erste Eindruck
  • Selbst- und Fremdbild
  • wie sich mein Selbstwert und eine positive Einstellung auf die Kommunikation auswirken

Die Entwicklungen im Gesundheitswesen zeigen deutlich, dass der Betrieb in Zahnarztpraxen Veränderungen unterliegt und der wirtschaftliche Druck auf den Praxisinhaber zunimmt. In der heutigen Zeit ist eine Insolvenz selbst in Zahnarztpraxen nicht mehr ausgeschlossen. Zwei Dinge gilt es zu bedenken: Die Zahnarztpraxis ist ein Dienstleistungsunternehmen und jeder Patient sichert mit seinem Besuch jeden einzelnen Arbeitsplatz in der Praxis und somit den wirtschaftlichen Erfolg. Eine gelingende Kommunikation mit dem Patienten und eine erfolgreiche Beratung sichern Ihren persönlichen Erfolg und Ihren langfristigen Praxiserfolg. Ihr Nutzen:

  • Sie wissen, dass Sie nicht nicht kommunizieren können und kennen Ihre Wirkung auf Ihre Patienten.
  • Sie bauen Ihre kommunikativen Fähigkeiten aus und entwickeln Souveränität.
  • Sie entdecken Ihre nonverbalen Fähigkeiten und gewinnen an Kompetenz.
  • Sie beherrschen grundlegende Techniken der Gesprächsführung.
  • Sie gewinnen das Vertrauen Ihrer Patienten.
  • Sie machen aus Patienten Fans Ihrer Praxis.
  • Sie erhöhen Ihre Selbstreflexionsfähigkeit und festigen Ihr Auftreten.

 

Training: Telefonieren Sie noch oder begeistern Sie schon?

Seminarzeiten: 14:30 Uhr – ca. 18:00 Uhr
Veranstalter:  ZABacademy

Ort: ZAB Abrechnungs GmbH Moltkestrasse 2-6 78467 Konstanz
Referentin: Ute Bischop , M.A.
Zielgruppe: Behandler und Mitarbeiter
Fortbildungspunkte: Sie erhalten gemäß den Leitsätzen der BZÄK/DGZMK für unsere Halbtagesseminare 4 Fortbildungspunkte Teilnehmeranzahl begrenzt: 15
Seminarunterlagen: Handout
Preis ZAB-Kunden: 129€/109€ ab 3 Teilnehmer
Preis externe Interessenten: 149€
Verpflegung: inklusive Getränke und Snacks alle Preise verstehen sich zzgl. der gültigen gesetzlichen UmSt.

Schwerpunkte der Fortbildung sind

  • das Geheimnis erfolgreicher Kommunikation am Telefon
  • der erste Eindruck am Telefon
  • Ihr individuelles telefonisches Kompetenzniveau im Check-Up
  • 10 Erfolgsfaktoren für das professionelle Telefonieren in der Zahnarztpraxis
  • durch richtige Fragen führen, auf den Punkt kommen und Zeit sparen
  • Telefonieren kann doch jeder!

Praxen oder einzelne Mitarbeiterinnen mit dieser Einstellung sind häufig die, die sich darüber beschweren, dass die Patienten heutzutage so schwierig sind. Die eigene Wahrnehmung beruht hier häufig auf Fehleinschätzungen. Denn es gibt Wirkungsunterschiede im Hinblick auf die Wortwahl und Stimmgestaltung. Es ist wichtig, dass die Praxis-Mitarbeiterinnen erkennen, dass sie selbst häufig durch ihre Art, auf den Anrufer zu reagieren und mit ihm umzugehen, den „normalen“ zum „schwierigen“ Patienten machen. Das Verhalten der Mitarbeiterinnen am Telefon wird auf den Zahnarzt und alle weiteren Praxisvorgänge übertragen! Daher achten Sie auf eine einheitlich formulierte Begrüßungsformel, entsprechende sich anschließende Fragen und Sicherheit und Klarheit bezüglich der Professionalität. Denn:

  • der Patient kann so schnell Vertrauen in das zahnmedizinische Angebot der Praxis entwickeln.
  • der Patient schließt vom Telefonat auf die Qualität der zahnmedizinischen Dienstleistung.
  • das Auftreten beim 1. Telefonkontakt hat einen wichtigen Einfluss darauf, mit welchen Gefühlen der Patient später in Ihre Praxis kommt.

 

Workshop: Implantologie/Chirurgie GOZ 2012 - Update

Seminarzeiten: 14:00 Uhr – ca. 17:00 Uhr
Veranstalter:  ZABacademy

Ort: ZAB Abrechnungs GmbH Moltkestrasse 2-6 · 78467 Konstanz
Referentinnen: Eveline Glowka, Andrea Morgenstern
Fortbildungspunkte: Sie erhalten gemäß den Leitsätzen der BZÄK/DGZMK für diese Fortbildungsveranstaltung 4 Fortbildungspunkte
Teilnehmeranzahl begrenzt: 12
Preis ZAB-Kunden: 89€
Preis externe Interessenten: 109€
Verpflegung: inklusive Getränke und Snacks alle Preise verstehen sich zzgl. der gültigen gesetzlichen UmSt.

Schwerpunkte der Fortbildung sind

  • Einzelzahnimplantat unter Verwendung einer Bohrschablone, mit vestibulärem Knochenaufbau (Bio-Oss) und zusätzlichem Schwenklappen. Implantation mittels OP Mikroskop.
  • Externe Sinuslift-OP, Einbringen alloplastisches Material, Onlayaugmentation + Augmentation lateral mit Eigenknochen (Entnahme Knochen innerhalb des Aufbaugebietes), Membranabdeckung, Implantatinsertion Regio 15-17 ( mittels OP Mikroskop), Vestibulumplastik zusätzlich.
  • Implantatinsertion Regio 25,26 mit interner Sinuslift-OP, Knochengewinnung aus der Implantatkavität, Augmentation von Knochenersatzmaterial (Bio-Oss) und Eigenknochen (Gemisch) – Einbringen unter die Kieferhöhlenschleimhaut, Knochenglättung im unmittelbaren Implantatbereich, sowie zusätzlichem Schwenklappen. Implantation mittels OP Mikroskop.
  • Aufbau des Alveolarfortsatzes unter Verwendung von Eigenknochen – Entnahme außerhalb des Aufbaugebietes (Tuberbereich) mit zusätzlicher partieller Vestibulumplastik. Auffüllen der Knochenentnahmestelle mit alloplastischem Material.
  • Aufbau des Alveolarfortsatzes unter Verwendung alloplastischen Materials mit zusätzlicher Membranabdeckung und schwieriger Schleimhautlappenplastik.
  • Materialberechnung nach der GOZ und nach der GOÄ (Unzumutbarkeitsgrenze) Implantatinsertion unter Verwendung einer Bohrschablone, Bonesplitting, Einbringen von alloplastischem Material.
  • Interne Sinuslift-OP mit Knochenspanentnahme mittels Bonekollektor Regio 14, Externe Sinuslift-OP Regio 15-17, Einbringen alloplastisches Material, Entnahme Knochenblock Kinn für laterale Augmentation mit Knochenblockfixierung, Versorgung der Entnahmestelle mittels alloplastischem Material, Membranabdeckung, Implantatinsertion Regio 15-17, OP mittels Mikroskop; einfache Schleimhautabdeckung.
  • Interne Sinuslift-OP durch zwei präparierte Kavitäten mit Knochenspanentnahme mittels Bonekollektor Regio 24,25 und Augmentation des autologen Knochenmaterials und Einbringen unter die Kieferhöhlenschleimhaut, Bohrschablone, Insertion von zwei Implantaten, OP mittels Mikroskop, plastische Deckung mit Periostschlitzung Unterkiefer zahnlos –
  • Interimsimplantate 36,46,32,42. Einpolymerisieren der Matrizen in die vorhandene Prothese. Implantateröffnung 35,36 mit Papillenrekonstruktion nach Palacci.

 

J U R Y L I S T E
Großer Preis des
Mittelstandes

Hauptniederlassung Konstanz

ZAB Abrechnungsgesellschaft mbH
Moltkestrasse 2-6

D - 78462 Konstanz
T. +49 7531 81 99 83-0

F. +49 7531 81 99 83-9

Zweigniederlassung Diepenau

ZAB Abrechnungsgesellschaft mbH
Dorfstrasse 21
D - 31603 Diepenau
T. +49 5777 96 123 -0

F. +49 5777 96 123 -19

 Geschäftsführer: Michael Glowka, Eveline Glowka, Albert Bardewyck St.-Nr.: 09042 / 09138 • UST-ID: DE814351654 • Amtsgericht Freiburg HR B 38 20 87
Copyright ©2016 ZAB Abrechnungsgesellschaft mbH. Alle Rechte vorbehalten.

Share This